WARENKORB


Preis
Anzahl

GESAMT

0,00€ Warenkorb aktualisieren

Preis zzgl.Versand.

Grüner Tee und Schwarzer Tee: Ein kleiner feiner Unterschied

In diesem Artikel verraten wir Ihnen den Unterschied zwischen Grüner Tee und Schwarzer Tee. Neben dem Offensichtlichen – der Farbe des Tees und der Teeblätter – gibt es einen sehr großen Hauptgrund, weshalb die beiden beliebtesten Teesorten sich unterscheiden.

Grüner Tee und Schwarzer Tee in der Herstellung

Beide Teesorten stammen von der selben Teepflanze ab – der Camellia sinensis. Der größte Unterschied zwischen Grüner Tee und Schwarzer Tee liegt in der Verarbeitung der Pflanzenblätter. Für grünen Tee werden die Blätter getrocknet, für schwarzen Tee fermentiert. Daher bekommen die Blätter des schwarzen Tees auch eine dunkle (schwarze) Farbe und einen herberen Geschmack.

Vor der Fermentation werden die Teeblätter bereits bei der Ernte zusammengerollt und zerkleinert. Die Zellwände der Blätter brechen auf und es werden die ätherischen Öle freigesetzt. Bei der Fermentation reagieren diese Öle mit dem Sauerstoff und die Schwarztee-Blätter bekommen ihre charakteristische schwarze Farbe und ihr Aroma.

Unterschied grüner Tee schwarzer Tee

Die Unterschiede zwischen Grüner Tee und Schwarzer Tee in der Zubereitung

Durch die unterschiedliche Verarbeitung werden beide Teesorten auch unterschiedlich zubereitet. Schwarze Teeblätter sind durch die Fermentation deutlich robuster, als grüne Teeblätter. Dadurch kann Schwarzer Tee mit kochendem Wasser aufgegossen werden. Grüner Tee muss hingegen mit 70-90 °C heißem Wasser gebrüht werden.

Auch die Ziehzeit variiert dadurch. Schwarzer Tee kann ein wenig länger ziehen, als grüner Tee. Vor allem bei Magenbeschwerden wird empfohlen, Schwarztee die Ziehzeit auf bis zu 10 Minuten zu erhöhen. Grüner Tee wird bitter, wenn Sie ihn länger als angegeben ziehen lassen.

Unterschied grüner Tee schwarzer Tee

Noch mehr Unterschiede zwischen Grüner Tee und Schwarzer Tee

Neben dem einen Hauptunterschied – der Verarbeitung – gibt es daraus resultierend noch einige mehr. Die Farbe des zubereiteten Tees ist bei grünem Tee eher gelblich, bei schwarzem Tee bernsteinfarben, manchmal auch rötlich.

Was ist gesünder: Grüner Tee oder Schwarzer Tee?

Wer bis hierhin den gesamten Artikel gelesen hat, kann diese Frage sicherlich schon für sich selbst beantworten: Grüner Tee ist gesünder als Schwarzer Tee. Der Hauptgrund liegt in der Herstellung. Durch die Fermentation gehen einige der sehr gesunden Inhaltsstoffe der Teepflanze verloren. Schwarzer Tee ist zwar immer noch sehr gesund, aber grüner Tee enthält mehr Vitamine, Polyphenole und Fluoride.

Welche Sorte enthält mehr Koffein – Grüner Tee oder Schwarzer Tee?

Beide Sorten haben in etwa gleich viel Koffein. Dieser Wirkstoff wird durch die Fermentation nicht verringert, dadurch haben sowohl Grüner Tee als auch Schwarzer Tee Koffein.

Welcher Tee hilft besser beim Abnehmen?

Beide Tee-Sorten enthalten keine Kalorien. Insofern sind beide ideal als Flüssigkeitszufuhr beim Abnehmen geeignet. Sie sollten allerdings weder Zucker noch Milch hinzufügen. Wer es etwas süßer mag, der kann sich unsere Aromatisierten Schwarztee– oder Grüntee-Sorten anschauen.

Sind die Inhaltsstoffe unterschiedlich?

Ja. Durch den Herstellungsprozess hat grüner Tee nachweislich mehr Polyphenole, als schwarzer Tee. Diese chemische Verbindung kann entzündungshemmende und krebsvorbeugende Effekte haben. Grünem Tee wird auch eine hautverjüngende Wirkung nachgesagt.

Unterschied grüner Tee schwarzer Tee

Am Ende ist und bleibt es Geschmacksache, ob Sie lieber grünen oder schwarzen Tee trinken, egal worin die beiden Sorten sich unterscheiden.

 

Autor: Sabrina Wirth


Einen Kommentar hinterlassen

Wie verwenden Cookies, um Ihr Shopping-Erlebnis und die Qualität unserer Website zu verbessern. Wenn Sie auf Akzeptieren klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie alle Cookies erhalten. Erfahren Sie mehr
Akzeptieren